MeerGewinn - gemeinsam innovativ

Operationelle Gruppe Nährstoffrückhalt durch die Produktion nachwachsender Rohstoffe in constructed wetlands.

Im Rahmen der Fördermaßnahme „Europäische Innovationspartnerschaft Produktivität und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft (EIP-AGRI)“ wird die Operationelle Gruppe Nährstoffrückhalt durch die Produktion nachwachsender Rohstoffe in constructed wetlands gefördert. Über das Vorhaben wird ein Innovationsbüro gefördert welches von DUENE e.V. geleitet wird. Das Innovationsbüro übernimmt folgende Aufgaben:

  • Entwicklung von Pilotprojekten zum Anbau und Verwertung von nachwachsenden Rohstoffen unter Zuhilfenahme von nährstoffbelasteten Wasser
  • Beantragung von Fördermitteln zur Umsetzung der Pilotprojekte
  • Vernetzung und Wissensaustausch

Das Ziel ist Pilotprojekte in folgenden Bereich vorzubereiten:

  • Klärung von betrieblichen Abwässern mit Hilfe von Pflanzenkläranlagen (Größenordnung: 1000 qm)
  • Anlage von „Constructed Wetlands“ für Nährstoffrückhalt und Biomasseproduktion (Größenordnung: 0,5-2 ha)
  • Biomasseproduktion auf landwirtschaftlicher Nutzfläche (Größenordnung: 2-10ha)
  • Verwertung von Aufwüchse (z.B. Substrat, Bauplatten, Einblasdämmstoff, Fasergewinnung)

Partner

TP Haffküste GmbH

Joachim Krüger Pflanzenkläranlagen GmbH

Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald

Stadt Loitz

Innovations- und Bildungszentrum Hohen-Luckow e.V

Hanffaser Uckermark eG

REAS Schweden

Logo ESF

Kontakt
Henning Holst
DUENE e.V./Co
Institut für Botanik & Landschaftsökologie
Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald

Soldmannstraße 15
17487 Greifswald

Tel.: 03834/420 4134
E-Mail: henning.holst@duene-greifswald.de

Förderung
Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Landwirt­schaft, Umwelt und Verbraucher­schutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Logo MV Logo ESF
Logo EIP